Stefanie & Andreas Hupe | Peilweg 62 49479 Ibbenbüren (Tel.: 02574 9394301) | Herthaseestr.62 48477 Hörstel (Tel.: 05459 / 803830)

Inhalte & Ziele

Kurz gesagt, umfasst der Begriff der Tiergestützten Pädagogik und Therapie das gezielte Zusammenführen von Mensch und Tier.

Bei der tiergestützten Arbeit finden neben Delfinen, Hunden und Pferden nun auch Haus- und Nutztiere ihren Einsatz. Enten, Lamas, Schafe, Schweine, Ziegen, Kaninchen, Vögel, usw. arbeiten sowohl als Besuchstiere wie auch als Therapiebegleittiere in Förderschulen, Wohn- und Seniorenheimen, Praxen, psychiatrischen Anstalten, Suchtkliniken, sowie in Schulen, Kindergärten, etc.

 

Begleitet wird der Einsatz von speziell ausgebildeten Fachkräften.

 

 

Vor allem Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen zeigen große Fortschritte beim Einsatz der Co-Therapeuten. Beachtenswerte Erfolge werden bei Verhaltensauffälligkeiten sowie Problemen im emotional-sozialen Bereich, bei Kommunikationsschwierigkeiten und im gesamten Spektrum der Wahrnehmungsstörungen beobachtet.

 

Haben Sie konkrete Fragen? Bitte melden Sie sich!

 

 

Andreas & Stefanie Hupe 2006 - 2017

Admin | Kontakt | Impressum | AGB | Links